Rassen

Alles über das Affenpoo - Die Wahl eines Affenpoo

Alles über das Affenpoo - Die Wahl eines Affenpoo

Der Affenpoo steckt voller Liebe in einem süßen kleinen Päckchen. Sie sind liebevoll, freundlich und voller Persönlichkeit. Der Affenpoo, eine Mischung aus Affenpinscher und Pudel, wiegt nur 7 bis 9 Pfund und ist mit einem Zwergpudel etwa 9 bis 11 Zoll groß. Abhängig von der Mischung kann der Affenpoo bis zu 25 Pfund wiegen und bis zu 20 Zoll groß sein. Ihre geringe Größe macht den Affenpoo zum perfekten Hund für das Wohnen in einer Wohnung oder in der Stadt. Das Affenpoo eignet sich gut für Wohnungen oder Häuser mit oder ohne Hof. Dieser Designer-Hund benötigt sehr wenig Platz, aber wie jeder Hund braucht er Bewegung und liebt seine täglichen Spaziergänge. Der Affenpoo hat eine durchschnittliche Lebensdauer von 12 bis 16 Jahren.

Rasseeigenschaften

Der Affenpoo ist eine Designer-Kreuzung aus den USA. Es wurde in den 1990er Jahren entwickelt und hat seine Eigenschaften sowohl vom Affenpinscher als auch vom Pudel.

Der Affenpinscher ist ein sehr aktiver kleiner Hund, der gerne spielt. Sie sind sehr liebende Hunde. Der Affenpinscher ist ein äußerst intelligenter Hund, aber auch ein störrischer Hund, dessen Ausbildung mitunter schwierig ist. Sie schützen ihre Nahrung, ihr Wasser und ihr Spielzeug sehr. Diese Rasse ist auch furchtlos. Sie müssen bei größeren Hunden beobachtet werden, da diese winzigen Hunde nicht zu verstehen scheinen, dass ihre Größe ein Nachteil ist, wenn sie einen Kampf mit einer größeren Person austragen. Der Affenpinscher weicht nicht aus, wenn er von einem anderen Hund angegriffen wird, unabhängig von seiner Größe. Weitere Informationen zum Affenpinscher finden Sie unter Auswählen eines Affenpinschers.

Seit Jahrhunderten ist der Pudel eine der beliebtesten Rassen der Welt und ein Symbol für Eleganz und opulenten Luxus. Der Pudel ist mit Frankreich verbunden, aber viele Länder haben Anspruch auf die Rasse erhoben. In drei verschiedenen Größen und vielen verschiedenen Farben erhältlich, gibt es für jeden Geschmack einen Pudel. Der Pudel ist ein angenehmer Hund, der ständige Gesellschaft liebt. Dieser Hund hasst es, allein zu sein und bevorzugt die Gesellschaft von Menschen anstelle von anderen Hunden. Die Rasse hasst es auch, ignoriert zu werden und wird nicht gerne als „nur ein Hund“ betrachtet oder behandelt. Sie eignen sich hervorragend als Haustiere für Kinder und ältere Menschen. Weitere Informationen zum Pudel finden Sie unter Auswählen eines Pudels.

Der Affenpoo ist eine Mischung aus Affenpinscher und Pudel, die etwas Geduld erfordern kann. Es ist ein kluger Hund, der ziemlich leicht trainiert werden kann. Affenpoos ist zwar sehr intelligent und willens, kann aber auch etwas störrisch sein. Sei geduldig. Verwenden Sie positive Verstärkung und Belohnungen, um den Affenpoo zu lehren, dass Sie der Anführer sind.

Über den Affenpoo

Der Affenpoo ist ein toller Familienhund. Es ist hypoallergen, also gut für Familien mit Allergien. Es hat einen Pudel Locken mit kurzen bis mittleren groben, dichten Haaren. Dieser Hund vergießt nicht so viel und muss nur wenig geputzt werden - vielleicht nur einmal pro Woche. Der Affenpoo hat normalerweise eine schwarze, graue oder braune Farbe.

Dieser Hund liebt es zu spielen und lernt gerne neue Tricks. Der Affenpoo ist ein freundlicher Hund, der es liebt, in Gesellschaft von Menschen zu sein. Diese Hunde wünschen sich menschliche Gesellschaft und sind nicht gut darin, allein gelassen zu werden. Dies ist eine liebevolle und treue Familie Haustier, das leichter als andere kleine Hunderassen zu sein scheint. Sie haben sehr kluge Köpfe, die beschäftigt werden müssen. Der Affenpoo kann manchmal aufbrausend werden, besonders wegen seiner Habseligkeiten.

Diese Rasse erfordert moderate Bewegung. Halten Sie einen guten Vorrat an Hundespielzeug bereit, um diesen verspielten Welpen zufrieden zu stellen.

Der Affenpoo ist eine furchtlose Rasse, die unabhängig von ihrer Größe normalerweise nicht von einem anderen Hund zurückweicht. Sie machen sehr gute Wachhunde. Sie bellen, wenn sich ein Fremder nähert oder wenn etwas verdächtig erscheint.

Es ist nicht bekannt, dass die Affenpoo-Rasse schwerwiegende gesundheitliche Probleme hat. Da der Pudel jedoch anfällig für Augenprobleme und Hüftdysplasie ist, können diese Gesundheitsprobleme auch das Affenpoo beeinträchtigen. Sie können auch anfällig für Blähungen und Patellaluxation sein.

Empfehlungen

Das Affenpoo wird für Senioren, Singles und Familien mit älteren Kindern empfohlen und liebt es, mit Menschen und älteren Kindern zusammen zu sein, die wissen, wie man sie sanft behandelt. Das Affenpoo ist jedoch keine gute Wahl für Haushalte mit kleinen Kindern. Sie können leicht reizen und sind dafür bekannt, kleine Kinder anzugreifen, die sie ärgern.

Wenn Sie viel reisen oder lange Stunden von zu Hause weg verbringen, ist der Affenpoo möglicherweise nicht der richtige Hund für Sie. Diese Rasse ist sehr sozial und erfordert viel menschliche Interaktion. Wenn die Affenpoo gelangweilt sind und sich selbst überlassen sind, können sie einsam und depressiv werden, was zu destruktivem Verhalten und Bellen führt. Halten Sie viele Spielsachen bereit, um Ihren Hund zu unterhalten. Das Affenpoo braucht auch viel geistige Anregung. Ein gutes Puzzle-Spielzeug ist eine großartige Idee für einen Affenpoo.

Der Affenpoo ist nicht gut für warmes Wetter geeignet. Es benötigt sehr wenig Platz, damit es in der Stadt oder auf dem Land gut funktioniert. Das Affenpoo ist normalerweise gut mit anderen Hunden.

Der Affenpoo liebt es zu spielen und Tricks zu machen. Sie lieben es auch, in der Gesellschaft von Menschen zu sein. Der Affenpoo ist sehr intelligent. Sie werden schnell lernen, wenn sie ausgebildet und sozialisiert sind. Um mehr über das Training zu erfahren, gehen Sie zu Training Your Puppy.

Weitere Informationen zu Pudelmischungen finden Sie unter Oodles of Fun: Diese Rassen sind mit Pudeln gemischte Hunde.