Tierpflege

Besucher überraschen: Was tun mit einer streunenden Katze?

Besucher überraschen: Was tun mit einer streunenden Katze?

Haben Sie sich jemals gefragt, was Sie mit einer streunenden Katze anfangen sollen? Sie haben sich wahrscheinlich gefragt, ob diese Katzen ein Zuhause haben. Vielleicht fragen Sie sich auch, ob Sie diese streunenden Katzen füttern sollten. Diese Katzen könnten einen Besitzer haben, der sie nach draußen lässt, oder sie könnten streunende oder wilde Katzen sein, die in der Gemeinschaft leben. Abhängig von ihrer Situation können Sie diesen Katzen auf viele verschiedene Arten helfen.

Zuallererst, woher weißt du, dass die Katze ein Streuner ist? Wenn die Katze ein Halsband trägt, hat sie definitiv einen Besitzer. Die Katze hat sich vielleicht zu weit weg von zu Hause gewundert. Die Katze könnte auch einen Mikrochip haben, der ihren Besitzer identifiziert. Streunende Katzen sind normalerweise sehr mager und haben möglicherweise raue Pelzmäntel oder ein allgemein ungesundes Aussehen. Sehr oft hat eine streunende Katze Angst vor Fremden, so dass es sich als Herausforderung erweisen kann, ihnen zu helfen.

Wenn Sie sich fragen, was Sie mit einer streunenden Katze tun sollen, finden Sie hier die Richtlinien der Humane Society of the United States.

  • Wenn die Katze einen Ausweis hat, versuchen Sie, den Besitzer zu kontaktieren.
  • Wenn Sie die Katze in eine Transportbox bringen können, bringen Sie sie zu einem Tierarzt oder Tierheim, um nach einem Mikrochip zu suchen.
  • Wenden Sie sich an Tierheime, Veterinärämter und Rettungsgruppen, um sie über die Katze zu informieren, die Sie gefunden haben. Möglicherweise hat jemand eine Meldung über verlorene Katzen eingereicht, bei der es sich um ein Match handelt.
  • Fragen Sie Nachbarn und Postboten, ob sie mit der Katze vertraut sind.
  • Stellen Sie Schilder auf und schalten Sie kostenlose Anzeigen in lokalen Zeitungen.
  • Erstellen Sie ein Profil für "Gefundene Haustiere" im Zentrum für verlorene Haustiere.

Es ist hilfreich, wenn Sie der Katze Schutz bieten können, während Sie nach ihrem Besitzer suchen. Wenn Sie den Besitzer nicht finden können, können Sie versuchen, ein gutes Zuhause für die Katze zu finden, oder Sie möchten es selbst adoptieren. Wenn Sie die Katze jedoch mit nach Hause nehmen, lassen Sie sie von einem Tierarzt untersuchen, bevor Sie sie mit anderen Katzen in Ihr Zuhause bringen.

Wilde Katzen sollten dagegen nicht behandelt werden. Die meisten wilden Katzen können nicht adoptiert werden, weil sie einfach zu viel Angst vor Menschen haben.

Wenn Sie zufällig einen Wurf unbeaufsichtigter Kätzchen in Ihrer Nähe finden und die Kätzchen nicht alt genug sind, um entwöhnt zu werden, berühren Sie sie nicht und entfernen Sie sie nicht aus dem Nest. Ihre Mutter könnte sich vor dir verstecken - und wenn du mit ihren Babys umgehst, ist es weniger wahrscheinlich, dass sie zu ihnen zurückkehrt. Warten Sie eine Weile und sehen Sie, ob die Mutterkatze zurückkehrt. Wenn sie nicht zurückkehrt, wurden die Kätzchen wahrscheinlich ausgesetzt. In diesem Fall sollten Sie die Kätzchen mit der Flasche füttern und einen Tierarzt aufsuchen.

Wenn Sie sich fragen, was Sie mit einer streunenden Katze tun sollen, ist es nur natürlich, dass Sie sich fragen, ob Sie die Katze füttern sollen oder nicht. Wir werden Ihnen als nächstes mehr darüber erzählen.

Sollten Sie streunende oder wilde Katzen füttern?

Sollten Sie streunende oder wilde Katzen füttern? Das ist eine gute Frage, aber die Antwort ist nicht immer schwarzweiß. In einigen Bereichen gibt es Gesetze und Verordnungen zum Füttern streunender oder wilder Katzen - wenn Sie die Katze füttern, besitzen Sie sie. In einigen Gebieten werden sogar Geldstrafen oder andere Strafen verhängt, wenn streunende oder wilde Katzen gefüttert werden.

Vor der Entscheidung, ob die Katze gefüttert werden soll oder nicht, ist es wichtig zu beachten, dass es Unterschiede zwischen streunenden Katzen und Wildkatzen gibt. Eine streunende Katze ist eine Katze, die zuvor ein Zuhause hatte. Die Katze ist entweder ausgezogen, verloren gegangen oder wurde aufgegeben. Streunende Katzen sind mit Menschen vertraut und können freundlich sein. Eine wilde Katze ist jedoch eine, die noch nie ein Zuhause gehabt hat. Es ist wahrscheinlicher, dass eine wilde Katze aus einer wild lebenden Linie oder Kolonie geboren und gezüchtet wird. Wilde Katzen kennen keine anderen Menschen als etwas, vor dem sie auf der Hut sein müssen, und sie sind eine potenzielle Nahrungsquelle.

Streunende Katzen mögen freundlich sein und auf Sie zugehen, um etwas zu essen oder Aufmerksamkeit zu erregen, oder sie könnten zu ängstlich sein, um Sie näher kommen zu lassen. Wenn Sie jedoch das Essen für sie weglegen, essen sie normalerweise sofort. Sie sollten immer vorsichtig sein, da Sie nicht wissen, wie die Katze reagieren wird.

Wilde Katzen können sich Ihnen nähern, wenn sie extrem hungrig sind, aber sie fressen nur das Futter, das Sie ihnen gegeben haben, wenn Sie weggegangen sind. Wenn Sie eine Katze mehrere Tage lang gefüttert haben und sich der Katze immer noch nicht nähern oder sie berühren können, ist sie wahrscheinlich verwildert. Versuche nicht, mit einer wilden Katze umzugehen. Die meisten Wildkatzen können nicht adoptiert werden, weil sie einfach zu viel Angst vor Menschen haben.

Das Füttern einer streunenden Katze hat Vor- und Nachteile. Wenn Sie eine streunende Katze füttern, haben Sie viele Möglichkeiten. Sie würden wahrscheinlich trockenes oder eingemachtes Katzenfutter oder leckeren Thunfisch genießen. Geben Sie der Katze auch viel frisches Wasser.

Um mehr zu erfahren, lesen Sie den Artikel Sollten Sie streunende oder wilde Katzen füttern?

Was ist eine wilde Katze?

Was ist eine wilde Katze? Eine wilde Katze ist eine Katze, die kaum oder gar keinen Kontakt mit Menschen hatte. Sie sind normalerweise für Menschen unzugänglich. Diese Katzen wurden ohne menschlichen Kontakt in ein Leben im Freien hineingeboren oder sind für dieses Leben geeignet. Sie leben in losen Familien, die als Kolonien organisiert sind. Sie jagen wild lebende Tiere wie Mäuse, Vögel und Eidechsen. Diese Katzen sind nicht sozialisiert genug, um von Menschen gehandhabt zu werden, und aus diesem Grund können sie - wenn überhaupt - nicht einfach in einem traditionellen Haustierheim untergebracht werden.

Wenn Sie sich fragen, was eine wilde Katze ist, sollten Sie wissen, dass diese Katzen keine liebevollen Gefährten werden können - und die meisten werden niemals menschliche Gefährten mögen. Sie neigen dazu, sich von Menschen fernzuhalten. Sie verstecken sich tagsüber. Wilde Katzen werden es schwierig oder unmöglich finden, sich an das Leben als Haustiere in engem Kontakt mit Menschen anzupassen. Wenn Sie eine wilde Katze adoptieren, werden Sie feststellen, dass es sehr schwierig oder unmöglich ist, Kontakte zu knüpfen.

Gemeinschaftskatzen leben normalerweise in einer Kolonie, die ein bestimmtes Gebiet besetzt und verteidigt, in dem Futter und Unterkunft verfügbar sind. Sie können in der Nähe eines Restaurantmüllcontainers, unter einer Veranda oder in einem verlassenen Gebäude leben. Aber wenn diese Katzen wild sind, werden Sie sie selten sehen, weil sie sich vor Menschen verstecken.

Viele Menschen, darunter die ASPCA und die Humane Society, glauben, dass der beste Weg, Wildkatzenkolonien zu helfen, die Trap-Neuter-Return (TNR) -Bemühungen sind. TNR ist eine nicht tödliche Strategie, um die Anzahl der Gemeinschaftskatzen zu verringern und die Lebensqualität von Katzen, Wildtieren und Menschen zu verbessern. Indem wir diese Wildkatzen fangen und kastrieren oder kastrieren, können wir dazu beitragen, die Anzahl unerwünschter Katzen zu verringern. Durch TNR-Bemühungen werden diese Wildkatzen von Tierärzten gefangen, untersucht, geimpft und chirurgisch sterilisiert. Die Spitze eines Ohrs wird chirurgisch entfernt, da dies ein allgemein anerkanntes Zeichen dafür ist, dass die Wildkatze kastriert oder kastriert wurde. Dann wird die Katze in ihre häusliche Umgebung zurückgebracht. Diese Katzen vermehren sich nicht mehr und streiten sich nicht mehr um Partner, und ihr störendes Verhalten wird stark reduziert oder beseitigt.

Danach können Freiwillige Futter und Unterkunft zur Verfügung stellen und die Gesundheit dieser Katzen überwachen. Einmal kastriert, neigen diese Katzen zu Gewichtszunahme und haben weniger gesundheitliche Probleme. Und da weniger Frauen in der Hitze sind, werden weniger Kater von der Gegend angezogen, was weniger riskante Katzenkämpfe bedeutet.

Um mehr über wilde Katzen zu erfahren, gehen Sie zu Was ist eine wilde Katze?

Sollten Sie versuchen, eine streunende Katze aufzunehmen?

Wenn Sie darüber nachdenken, eine streunende Katze aufzunehmen, sollten Sie einige Dinge beachten. Zunächst müssen Sie feststellen, ob die Katze streunend oder verwildert ist. Wenn die Katze verwildert ist, passt sie sich nicht an ein domestiziertes Leben an.

Eine streunende Katze aufzunehmen ist eine große Entscheidung. Es ist nicht so einfach, der neuen Katze einfach die Tür und das Herz zu öffnen. Hier sind ein paar Dinge zu beachten.

  • Da die Katze im Freien lebt, hat sie höchstwahrscheinlich Flöhe, Zecken und andere Schädlinge, die sie beim Durchstreifen in der Wildnis aufgesammelt hat.
  • Die Katze ist möglicherweise überfällig für das Absetzen von Medikamenten und Impfungen.
  • Wenn es sich bei dem Streuner um einen Kater handelt, sollten Sie ihn kastrieren lassen, bevor Sie ihn zu sich nach Hause bringen oder ihn weiter auf Ihrem Grundstück herumlaufen lassen.
  • Wenn die Katze einige Zeit im Freien gelebt hat, kann es erforderlich sein, sie erneut als Haustier in das Leben einzuführen. Sie müssen ihm beibringen, die Katzentoilette zu benutzen und nicht mit seinen Krallen zu kratzen.
  • Wenn Sie eine streunende Katze aufnehmen, beginnen Sie mit einem Ausflug zum Tierarzt.
  • Sie müssen die Katze auch mit anderen Katzen, Haustieren oder Menschen in der Wohnung in Kontakt bringen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel: Sollten Sie versuchen, eine streunende Katze aufzunehmen?

Wie man eine Katze an ein neues Zuhause gewöhnt

Wissen Sie, wie man eine Katze an ein neues Zuhause gewöhnt? Die Anpassung an ein neues Zuhause kann für eine Katze sehr schwierig sein, insbesondere wenn es sich um einen Streuner handelt, der sich daran gewöhnt hat, im Freien zu leben. Während der ersten Anpassungsphase benötigen Sie Geduld und Verständnis, damit sich Ihre neue Katze wohler fühlt.

Wie gewöhnt man eine Katze an ein neues Zuhause? Es kann mehrere Wochen dauern, bis sich Ihre Katze an die neue Lebenssituation gewöhnt hat. Folgendes sollten Sie während des Anpassungszeitraums tun. Halten Sie die Katze drinnen. Die Katze muss sich an Sie als seinen neuen Versorger der Liebe, des Futters und des Schutzes gewöhnen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Katzen während dieses Anpassungszeitraums Verhaltensprobleme aufweisen, diese sollten jedoch mit der Zeit verschwinden. Ihre Katze kann sich unter den Möbeln verstecken. Wenn ja, setzen Sie sich und sprechen Sie leise mit der Katze. Stellen Sie sicher, dass sich in der Nähe Futter, Wasser und eine Katzentoilette befinden.

Wenn Sie Ihre Katze aus dem Gepäckträger nehmen, zeigen Sie ihm sofort den Standort der Katzentoilette. Stellen Sie eine Schüssel mit Wasser zur Verfügung, aber füttern Sie ihn nicht sofort. Überfordert die Katze nicht mit Aufmerksamkeit. Erlaube ihm, sich zu seinen eigenen Bedingungen an seine neue Umgebung zu gewöhnen.

Es ist am besten, wenn Sie Ihrer Katze nach und nach sein neues Zuhause vorstellen. Beginnen Sie, indem Sie ihn auf einen Raum beschränken. Isolieren Sie während dieser Zeit andere Tiere von Ihrer neuen Katze und beaufsichtigen Sie Ihre Kinder, wenn sie mit der Katze interagieren. Versuchen Sie, ein paar Stunden mit Ihrer Katze zu verbringen, während sie sich in ihrem neuen Zuhause niederlässt. Vielleicht möchten Sie ein kuscheliges Katzenbett in einer ruhigen Ecke des Zimmers aufstellen.

Wenn Sie andere Tiere im Haus haben, müssen Sie diese nach und nach einführen. Denken Sie daran, dass die Katze in ein Gebiet eingeführt wird, das bereits von Ihrem Haustier beansprucht wird. Sie müssen also beide Gefühle berücksichtigen. Die Fähigkeit der Tiere, sich im selben Haushalt zu verstehen, hängt von ihrer individuellen Persönlichkeit ab. Es wird ein Tier geben, das dominiert. Es dauert ein oder zwei Wochen, bis der Übergang erfolgreich ist. Es mag ein bisschen hektisch sein, aber sei geduldig. Die Dinge werden höchstwahrscheinlich rechtzeitig klappen.

Weitere Informationen dazu, wie Sie eine neue Katze in Ihr Zuhause bringen, finden Sie unter So akklimatisieren Sie eine Katze in ein neues Zuhause.