+
Tiergesundheit

Können Hunde Eier essen?

Können Hunde Eier essen?

Hundebesitzer denken häufig über die Toxizität von Nahrungsmitteln nach. Die Fragen zur Sicherheit verschiedener Lebensmittel nahmen zu, nachdem festgestellt wurde, dass bestimmte Lebensmittel giftig waren, was zu einer großen Berichterstattung in der Presse führte. Die wichtigsten Lebensmittel sind Trauben und Rosinen sowie Erdnussbutter. Die Gefährdung durch diese Lebensmittel hat Tierhalter dazu ermutigt, sich nach anderen Lebensmitteln zu erkundigen, zum Beispiel, ob Hunde Äpfel essen können. Erfahren Sie in diesem Artikel mehr darüber, was Hunde fressen können und was nicht: Der ultimative Leitfaden zu dem, was Hunde nicht fressen können.

Können Hunde Eier essen?

Bei der Untersuchung der Sicherheit und der Gefahren von Hundeneiern scheint es, dass Eier für die meisten Hunde sehr sicher sind (Einzelheiten siehe unten).

Hunde lieben oft den Geschmack und die weiche Konsistenz von Eiern und genießen diesen als gesunden Snack. Eier sind eine gute Quelle für Riboflavin, Selen und Protein. Einige Tierärzte empfehlen gekochte Eier für Hunde mit Magen-Darm-Störungen.

HINWEIS: Jedes Futter kann bei Hunden Magen-Darm-Beschwerden verursachen. Was manche Hunde möglicherweise nicht stört, kann bei einem anderen Hund Anzeichen einer Krankheit hervorrufen. Das gleiche kann bei Menschen passieren. Einige Nahrungsmittel können einige Leute und nicht andere stören. Überernährung kann zu Magen-Darm-Störungen und / oder Fettleibigkeit führen.

Die Gefahren von Eiern für Hunde

Die Einnahme von rohen Eiern, Eierschalen oder einer großen Menge von Eiern kann bei Hunden Magen-Darm-Beschwerden verursachen. Rohe Eier können eine gefährliche Salmonellenbakterie enthalten, die lebensbedrohliche Infektionen mit Symptomen wie Anorexie, Bauchschmerzen, Erbrechen und Durchfall verursachen kann. Eier kochen minimiert dieses Risiko.

Es wurde gezeigt, dass die konsequente Einnahme von Eiweiß einen Biotin-Mangel verursacht. Biotin ist ein Vitamin B-Komplex, das für viele Körperfunktionen wichtig ist, einschließlich der normalen Verdauungsfunktion und der Gesundheit der Haut.

Die andere weniger häufige Gefahr von Eiern für Hunde ist die Gefahr des Erstickens oder der Exposition gegenüber rohen ganzen oder gekochten hartgekochten Eiern. Einige Hunde können ihr Futter nicht gut „kauen“ und es besteht die Gefahr, dass sie ersticken.

Brauchen Hunde Eier?

Es gibt nichts in Eiern, das Hunde benötigen. Was Hunde brauchen, ist ein hochwertiges, von AAFCO zugelassenes Hundefutter. Erfahren Sie mehr über Ernährung bei Hunden.

Die sicherste Art, Hunden Eier zu geben

Der sicherste Weg, Ihrem Hund ein Ei zu geben, besteht darin, kleine Mengen eines in Stücke geschnittenen gekochten Eies zu geben. Das Ei kann durcheinandergerührt (ohne Butter) oder hart gekocht werden. Geben Sie kein rohes Ei oder Eierschalen.

Wenn Sie die Nahrung Ihres Hundes mit Eiern ergänzen möchten, beträgt die empfohlene Menge ein bis zwei kleine Eier pro Woche für einen mittelgroßen Hund.

Weitere Artikel zum Thema „Dosenhunde fressen Eier“