Verhaltenstraining

Wie Mutterkatzen auf Kätzchen aufpassen

Wie Mutterkatzen auf Kätzchen aufpassen

Es gibt nichts Schöneres als neugeborene Kätzchen. Tatsächlich ist der gesamte Geburtsprozess von Katzen unglaublich. Hier vor Ort sind wir stolz darauf, Ihnen alle Informationen zu liefern, die Sie benötigen, um Ihre Katze zu verstehen und zu pflegen. Heute werden wir untersuchen, wie Mutterkatzen ihre Kätzchen versorgen.

Unmittelbar nach der Geburt

Mutterkatzen (oft auch Königinnen genannt) suchen gemütliche, ruhige Räume auf, um ihre Babys zur Welt zu bringen. Wenn Ihre weibliche Katze etwas erwartet, können Sie ihr dabei helfen, diesen Bereich zu schaffen, indem Sie ihr eine handtuchgefütterte Kiste in einem ruhigen dunklen Raum zur Verfügung stellen. Sobald die Kätzchen geboren sind, leckt Mutter die Kätzchen, um die Fruchtblasen von ihren Gesichtern und Körpern zu entfernen. Sie wird auch ein paar Momente brauchen, um durch die Nabelschnüre zu kauen und die Plazentas zu essen. Dies ist völlig normales Verhalten.

Katzen bevorzugen die Privatsphäre bei der Geburt. Ihre Katze weiß, was zu tun ist. Es ist jedoch wichtig, dass Sie verstehen, wie Sie helfen können, falls Mutter sich nicht um ihre Babys kümmern kann. Wenn sie es versäumt, den Fruchtblasenbeutel von einem Kätzchen zu entfernen, können Sie ihn vorsichtig mit einem Handtuch brechen. Zählen Sie die Plazentas, um sicherzustellen, dass es für jedes Kätzchen eine gibt. Wenn Sie nicht alle Plazenten sehen, ist möglicherweise eine davon erhalten geblieben, und Ihre Katze benötigt möglicherweise medizinische Hilfe. Sie könnte jedoch bereits eine davon gegessen haben. Zwillingskatzen können sich eine Plazenta teilen.

Die ersten paar Wochen

Kätzchen können überhaupt nicht sehen oder sehr gut hören, wenn sie geboren werden. Sie müssen ihren Instinkt einsetzen, um die Sauger ihrer Mutter zu finden, die sie stillen können. Zum Glück können sie die Milch riechen. Sie haben auch einen Reflex, der sie zum Saugen bringt, wenn sie fühlen, wie eine Brustwarze ihr Fell kitzelt. Wenn einer ihrer Nachkommen Probleme hat, die Brustwarze zu finden, zieht Mama Cat das Baby normalerweise zu sich heran. Neugeborene stillen normalerweise innerhalb der ersten oder zweiten Stunde nach der Geburt und müssen innerhalb der ersten 24 Stunden essen. Wenn es mehr Kätzchen als Zitzen gibt, müssen Sie möglicherweise einige Kätzchen selbst austauschen, damit alle an die Reihe kommen.

Während der frühen Tage scheint die Königin ihre Kätzchen häufig zu pflegen. Das Lecken ihres Bauches und ihrer Anus regt die Babys dazu an, Abfall zu beseitigen. Mama macht das vielleicht selbst sauber, aber Sie sollten wachsam sein, wenn Sie verschmutzte Handtücher aus dem Nistbereich entfernen und durch neue ersetzen. Sobald die Kätzchen sich frei bewegen können, brauchen sie keine Hilfe mehr, um Urin und Stuhl zu leiten. Wenn Sie die Neugeborenen ohne die Königin großziehen, ist es Ihre Aufgabe, die Verdauung der Tiere mit einem warmen, feuchten Waschlappen zu stimulieren, so The Spruce.

Das Nest verlassen

Nach ungefähr drei Wochen beginnen die Kätzchen, ihre Umgebung zu erkunden. Dies ist, wenn die Mutter beginnt, die jungen Katzen zu sozialisieren. Sie wird sie ermutigen, herumzulaufen und sich zu bewegen. Sie können sie ein seltsames Geräusch machen hören, als sie diejenigen anruft, die zu weit abgekommen sind. Mit vier Wochen sollten die Kätzchen ziemlich stabil auf den Beinen sein. Sie werden mit sechs Wochen anfangen zu spielen, zu springen und zu klettern.

Während dieser Zeit zeigt die Königin ihren Jungen, wie man eine Katzentoilette benutzt. Sie beginnt auch mit dem Entwöhnungsprozess ungefähr vier Wochen, aber es kann dauern, bis die Babys 12 Wochen alt sind. Wenn die Entwöhnung gehetzt wird, können Katzen an leblosen Gegenständen wie Decken säugen. Die Nachkommen profitieren auch davon, wenn sie ihre Mutter und ihre Wurfgeschwister bis zum Alter von 12 Wochen miteinander spielen sehen. Viele Experten empfehlen, die Kätzchen zwischen vier und sechs Wochen dem Umgang mit Menschen auszusetzen. Streichle sie sanft und leise und halte sie, damit sie sich an deine Berührung gewöhnen.

Sich um Mama kümmern

Katzen sind ziemlich gut darin, nach der Geburt für sich selbst zu sorgen. Die Königin pflegt sich häufig und Sie sollten nicht viel Ausfluss oder Blut aus ihrer Vagina sehen. Normalerweise fängt sie erst 24 Stunden nach der Geburt an zu essen oder zu trinken, und sie wird zögern, ihre Babys zu verlassen. Stellen Sie Futter, Wasser und eine Katzentoilette außerhalb des Kindergartenbereichs auf, damit sie sich sicher und bequem fühlt.

Was ist, wenn eine stillende Katze krank scheint? Katzen können Mastitis entwickeln, eine Infektion der Brustdrüsen. Sie können auch eine Infektion in der Gebärmutter erfahren. Immer wenn die Mutter oder die Kätzchen krank oder träge erscheinen, bringen Sie sie zum Tierarzt. Wenn die Königin ihre Kätzchen vernachlässigt oder sich weigert, etwas zu essen, müssen Sie möglicherweise auch einschreiten.

Mütterliche Aggression

Seien Sie nicht besorgt, wenn sich Ihre süße, kuschelige Katze nach der Entbindung in einen knurrenden Tiger verwandelt. Mütterliche Aggression bei Katzen ist normal. Durch Hormone entwickeln die meisten Säugetiere einen schützenden Instinkt gegenüber ihren Nachkommen. Wenn Sie versuchen, mit Ihrem Haustier oder ihrem Wurf zu interagieren, kann dies zu einem üblen Zischen führen. Katzen, die das Gefühl haben, dass ihre Kätzchen nicht sicher sind, können sogar ihre Jungen töten. Stellen Sie sicher, dass Sie die Tiere in einer geschützten, verkehrsarmen Umgebung halten, damit die Königin ihre Arbeit erledigen kann, ohne mit aggressiven Gefühlen zu kämpfen.

Wann ist es sicher, die Kätzchen von ihrer Mutter zu trennen?

Das Alter, in dem Sie ein Kätzchen von seiner Familie trennen, hängt von der Situation ab. In einigen Fällen wurden die Kätzchen ausgesetzt oder die Mutter war verletzt und unfähig, sich um ihre Jungen zu kümmern, und die Menschen müssen eingreifen. Es hilft zu verstehen, wie Katzen sich um ihre Kätzchen kümmern, um eine bessere Vorstellung von der besten Zeit zu bekommen trenne eine Katze von ihrer Mutter. Die meisten Experten empfehlen, mindestens sechs Wochen zu warten, während andere sagen, dass es besser ist, ein Kätzchen 8 bis 10 Wochen bei seiner Mutter zu lassen. Die Humane Society erklärt, dass Katzen, die mehr Zeit mit ihren Müttern verbringen, in der Regel besser sozialisiert sind. Obwohl es verlockend ist, so schnell wie möglich ein kleines Kätzchen in die Hände zu bekommen, könnte es sein, dass Sie eine Katze mit einem besseren Benehmen haben, wenn Sie warten, bis sie etwas älter ist.