Tierpflege

Bösartige Hunde und Hundeangriffe

Bösartige Hunde und Hundeangriffe

Das Thema der bösartigen Hunde in Bezug auf rassenspezifische Gesetze wurde in vielen Gemeinden in den USA diskutiert. Bösartige oder gefährliche Hunde, unabhängig von ihrer Rasse (nach unserer Definition), sind Hunde, die ohne Provokation angegriffen oder terrorisiert haben oder gefährliche Weise. Die Gesetze in Bezug auf bösartige Hunde variieren je nach Gemeinde und können Einschränkungen in Bezug auf die Unterbringung, das Anbringen von Warnschildern, Maulkörben, Beschränkungen der Leinenlänge, Training und Sterilisation sowie zusätzlichen Versicherungsschutz für Haftungszwecke umfassen.

Die örtlichen Gerichte bieten den Geschädigten die Möglichkeit, Schadensersatz zu verlangen und Schadensersatz zu verlangen, einschließlich Veterinär- und Arztrechnungen, Gerichtskosten und anderen Schäden, wenn zwischen den Parteien keine außergerichtliche Einigung erzielt werden kann. Einige Gemeinden haben Bestimmungen in ihrer Gesetzgebung, die dem Besitzer eines beißenden Hundes auch bestimmte Rechte einräumen, wenn sein Hund nur einmal gebissen hat, abhängig von der Schwere der Verletzung und den damit verbundenen Umständen. Wenn jedoch ein Hund mehr als einmal beißt oder der Angriff schwerwiegend ist, können Gerichte strengere Strafen verhängen, die Eigentumsbeschränkungen, die Einziehung und / oder die obligatorische Sterbehilfe des Hundes, Geldstrafen und Freiheitsstrafen umfassen können. Die Gesetze in den einzelnen Gemeinden und Bundesstaaten können sehr unterschiedlich sein. Wenden Sie sich daher unbedingt an Ihre örtlichen Regierungsbeamten, um die spezifischen Hundegesetze in Ihrer Region zu erfahren. Sie können sich auch an Ihr örtliches Tierkontrollamt wenden, um zusätzliche Ressourcen oder Informationen zu erhalten.

Ähnlich wie bei einem Autounfall mit zwei Besitzern ist es wichtig, dass ein Hundeangriff (Hund / Mensch oder Hund / Hund) so schnell wie möglich ruhig bleibt, Informationen sammelt und medizinische oder tierärztliche Hilfe in Anspruch nimmt.

  • Bei Verletzten ärztliche oder tierärztliche Hilfe hinzuziehen. Rufen Sie 911 an, wenn eine Person schwer verletzt ist. Wenn Ihr Hund verletzt ist, suchen Sie einen Tierarzt auf.
  • Namen der Exchange-Besitzer, Hundenamen, Adressen und Telefonnummern. Fragen Sie nach dem Namen des Tierarztes und dem Impfstatus des Hundes.
  • Machen Sie sich detaillierte Notizen über das Ereignis und alles, was vor dem Ereignis passiert.
  • Wenn es Zeugen des Angriffs gab, besorgen Sie sich deren Namen und Telefonnummern, falls eine Erklärung abgegeben werden muss.
  • Wenn der gefährliche Hund frei herumläuft, rufen Sie Ihren örtlichen Tierschutzbeauftragten an, um den Hund zu melden. In der Lage sein, eine vollständige Beschreibung des Hundes und des Gebiets und der Richtung, in der der Hund unterwegs war, zu geben.
  • Wenden Sie sich an die örtlichen Regierungsbeamten und an Ihr örtliches Tierkontrollamt, um weitere Informationen zu den Hundegesetzen in Ihrer Region zu erhalten.
  • Wenden Sie sich gegebenenfalls an die gesetzliche Vertretung.

    Weitere Informationen zu den staatlichen Hundegesetzen finden Sie hier

    Für eine Diskussion über Hundebissgesetze klicken Sie hier

  • Bitte beachten Sie, dass die Site () als Referenz dient, NICHT für rechtliche oder medizinische Beratung. Missachten Sie niemals den tierärztlichen Rat oder verzögern Sie die Suche nach diesem Rat aufgrund der Informationen, die Sie über erhalten haben. Wenn Ihr Haustier Anzeichen von Unwohlsein zeigt oder Sie vermuten, dass Ihr Haustier schwer krank ist, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt. Wenn Sie oder jemand anderes von einem Hund verletzt oder angegriffen wurde, suchen Sie sofort einen Arzt auf.