Allgemein

Hundeschlittenfahrt mit Haube

Hundeschlittenfahrt mit Haube


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Hundeschlittenfahrt mit Haube

Ich bin jedes Wochenende mit meinem Freund und seinen beiden Hunden auf den Hundeschlitten gefahren, und ich glaube, es hat sich zu einer gewissen Sucht entwickelt. Wir fahren mit einem Schneemobil den Gipfel hinauf und die Hunde dürfen nicht mehr als 20 Fuß vom Schlitten entfernt sein, und dann fahren wir mit ihnen auf dem Schlitten wieder hinunter. Die häufigste Regel am Fuße des Berges ist, dass die Hunde nicht von der Seite des Schlittens absteigen können, sie müssen auf dem Schlitten sein, die Hunde können so gut laufen, dass sie den Schlitten selten über die Kante einer steilen Schneebank fahren lassen , und es macht wirklich Spaß, mit ihnen zusammen zu sein, und obendrein ist es schwer zu argumentieren, dass der Hund, der genau wie ein Schlitten ist, tatsächlich ein Schlitten IST (obwohl es eine andere Art von Schlitten ist).

Aber ich weiß einfach nicht, wie lange das noch so geht. Ich denke, dass ein Skihase oder ein anderer Hasenrennfahrer möglicherweise nicht auf die Idee kommt, einen Berg mit 20 Fuß freier Fläche direkt hinter dem Schlitten hinunterzufahren, während die Hunde beim Abstieg auf dem Schlitten hinter Ihnen herumspringen.

Ich habe noch nie einen Skihasen sagen lassen: "Ich glaube, ich habe lieber weniger Platz zwischen mir und dem Skifahrer als weniger Platz zwischen mir und dem Hund." Und genau das ist das Problem: Viele Hasenrennfahrer, die keine Angst vor Hunden zu haben scheinen, haben irgendwie Angst, von einem Hund getroffen zu werden, weil man die Ergebnisse sieht: Der Skifahrer läuft in den Skifahrer oder der Skifahrer läuft in den Hund.

Und ich denke, es gibt einen wirklich großen Unterschied zwischen dem Skifahren auf einem Hasenhügel mit fünf Fuß Platz zwischen Ihnen und dem Hasen und dem Skifahren auf dem Kamm einer Schneemobil-Hundepiste, die nur 20 Fuß breit ist. Ich denke, dass der Unterschied mit der Bequemlichkeit mit Hunden zu tun haben würde.

Also, wie viele Leute werden es wirklich mögen, wenn ein Hund in 20 Fuß Entfernung neben ihnen läuft, und wie viele werden davor Angst haben? Das wäre meine Frage.

Ich hoffe, dass sich dieses Problem von selbst löst.

Aber wenn sich das Problem nicht von selbst löst und die Leute versuchen, Hunde zu benutzen, um die Berge hinunter zu rasen, werde ich mehr aus dieser Seite machen.

Und für diejenigen unter Ihnen, die Hundebesitzer sind und Angst haben, dass Hunde bis zu 15 Fuß auf Ihrer Seite springen (wie ein Husky), probieren Sie dieses Schlittendesign aus, das den Hund von Ihrem Rücken und von Ihnen fernhält.

http://www.dogskis.com/dogsleds/dogsleds.htm

Auf den Bildern stammen die Platzhirsche von einer Firma namens DAK (Dog Adopters K-9), und der Schlitten, den sie benutzten, ist eigentlich ein ATV-Schlitten. Die Hunde waren also sehr gepflegt und sehr gut ausgebildet, sodass sie problemlos mit solchen Schlitten umgehen konnten.

Allerdings habe ich keinen ATV-Schlitten für meine Hunde verwendet und bin mir nicht sicher, wie sie damit umgehen würden.

Der letzte Hund, den ich für dieses Design verwendet habe, war ein Husky, und der Husky sprang immer wieder auf das ATV und sprang darüber. Daher habe ich das starke Gefühl, dass die Schlitten für Huskys für meine Hunde völlig ungeeignet sind.

Der ATV-Schlitten sieht aus wie ein großer, schwerer Schlitten, der meine Hunde nur unglücklich machen wird. Und da ich meine Hunde eigentlich nur zum Wandern einsetze, glaube ich nicht, dass der Schlitten beim "Fahren" sehr gut funktionieren würde.

Auf dieser Seite gibt es mehrere ATV-Hundeschlitten. Ich habe mir eine davon angeschaut, aber sie sah für mich nicht sehr gut gebaut aus. Ich wollte es nicht bekommen und es dann ausprobieren und feststellen, dass es nicht gut gebaut war, also kann ich nicht mit ihm sprechen.

Eine andere Sache, die man beachten sollte, ist, dass es einen großen Unterschied zwischen der Jagd und dem Hundeschlittenfahren gibt. Sie fahren wirklich nur mit einem Schlitten über den Boden, wo der Schnee tief ist und Sie unter dem Schnee Eis haben.

Ich würde denken, dass die Huskys eigentlich die besten Hunde zum Schlittenfahren sind, aber die Huskys sind eigentlich die Rasse mit der kleinsten Brustgröße, also sind sie wirklich nicht gut geeignet, viel Gewicht zu tragen.

Wenn Sie also Hundeschlitten wirklich in Betracht ziehen möchten, würde ich vorschlagen, sich Folgendes anzusehen:

1. Husky oder ähnlich: Dies sind große Hunde, die bei Schnee und Eis eine bessere Traktion haben. 2. Xdog: Dieser sieht besser gebaut aus und sieht nicht so aus, als würde er irgendwelche Probleme haben.3. Andere Schlitten wie Motorschlitten oder Schlitten wie meine Schwester hat.4. Ein Schlitten mit einem offenen Bereich unter dem Sitz. Hier kommt das meiste Gewicht auf einem Schneemobil oder Schlitten her. Je weniger Gewicht unter dem Sitz, desto besser.

Sie haben auch die Wahl, welche Art von Fahrwerk Sie verwenden möchten. Das Folgende ist meine Meinung, basierend auf meiner Lektüre und aus dem, was ich in diesem Forum gesehen habe.

Der Husky ist ein Hund, der zum Ziehen von Schlitten über schwieriges Gelände entwickelt wurde. Das ist wirklich nur dann von Vorteil, wenn es sonst nichts zur Auswahl gibt. Um es ganz klar zu sagen, wenn Sie in Alaska in einen Wald gehen, in dem es eine Windchill von mehr als 100 km/h oder einen zugefrorenen See mit einem Alpengletscher gibt, dann ist ein Schlitten möglicherweise nicht die beste Idee für Sie, wenn Sie dies nicht haben eine Schneestraße zu bauen und Sie haben nicht die Möglichkeit, eine große Feuerstelle in Ihrem Garten zu graben.

Sie können jedoch immer noch einen Schlitten als einziges Transportmittel verwenden, wenn Sie in eine ganz bestimmte Richtung gehen und dorthin gehen möchten, wo sonst niemand hingeht.

Der xdog ist ein Schlitten, dessen Sitz und Fahrwerk verbessert wurden, um ein besseres Handling zu gewährleisten. Das ist, wo Sie vielleicht hingehen möchten. Als ich meinen xdog bekam, hatte er nicht den gewünschten Sitzplatz. Ich habe einen hinzugefügt. Danach hatte ich Schwierigkeiten, hineinzukommen, und konnte nicht mehr herauskommen, und musste einfach nur da sitzen und zusehen, wie der Rest meiner Familie aufstand und zur nächsten Station ging und anfing, Karten zu spielen. Schließlich musste eines meiner Kinder etwas tun, und ich stieg aus. Es gibt Möglichkeiten, es bequemer zu machen, aber mir fällt spontan keine ein.

Wenn Sie das Konzept des Ziehens eines Schlittens überzeugend finden, probieren Sie es aus. Wenn Sie einen Schlitten wollen, dann beginnen Sie mit einem xdog und gehen Sie von dort aus. Sie können auch eine sehr einfache Version erhalten und versuchen, sie im Laufe der Zeit zu verbessern.


Schau das Video: 6 Mit 3 HIMMEL-Hunden unterwegs durch Klein- Alaska Westerwald mit KICKSPARK u0026 SKI Feb. 2015 (Dezember 2022).