Erste Hilfe für Katzen

Allergische Reaktion auf Insektenstiche bei Katzen

Allergische Reaktion auf Insektenstiche bei Katzen

Wir alle wissen, dass Katzen zu oft von Flöhen gebissen werden. Uns ist jedoch nicht klar, dass unsere Katzenfreunde auch von anderen Insekten gebissen und gestochen werden können - in der Tat denselben Insekten, die uns Menschen plagen. Schlimmer noch, Ihre Katze ist genauso anfällig für allergische Reaktionen durch Insektenstiche und -stiche. Diese können bei Katzen jeden Alters, jeder Rasse und jeden Geschlechts auftreten. Es dauert im Allgemeinen mehrere Expositionen, bevor eine Reaktion auftritt, und die Reaktionen können von mild bis schwer variieren.

  • Mild. Leichte Reaktionen sind Fieber, Trägheit und Appetitlosigkeit. Leichte Reaktionen hängen wahrscheinlich auch mit einer Immunreaktion infolge einer Impfung zusammen. Sie klingen normalerweise ohne Behandlung ab.
  • Mäßig. Urtikaria ist eine mäßige vaskuläre Reaktion der Haut, die durch Nesselsucht oder Quaddeln und eine rasche Schwellung und Rötung der Lippen, der Augen und der Halsregion gekennzeichnet ist. Es juckt normalerweise sehr. Urtikaria kann zu einer Anaphylaxie führen und wird als lebensbedrohlich angesehen.
  • Schwer. Die schwerste Reaktion ist Anaphylaxie, eine plötzliche, schwere allergische Reaktion, die Atembeschwerden, Kollaps und möglicherweise den Tod zur Folge hat. Die Symptome treten normalerweise innerhalb von Minuten nach einem Insektenstich oder -stich auf und setzen sich rasch fort. Zu den Symptomen gehören normalerweise plötzliches Einsetzen von Erbrechen, Durchfall, Staffelung, schneller Blutdruckabfall, Schwellung des Kehlkopfes, was zu Atemwegsobstruktion, Krampfanfällen und kardiovaskulärem Kollaps oder Tod führt. Diese Reaktion ist für Ihre Katze lebensbedrohlich.

    Sowohl Anaphylaxie als auch Urtikaria werden durch Antikörper ausgelöst, die das Immunsystem gegen einen Teil des Insektengifts gebildet hat. Die Antikörper bewirken, dass Entzündungszellen wie Basophile und Mastzellen Substanzen freisetzen, die die allergische Reaktion auslösen. Die meisten Katzen, die allergisch gegen Insektenstiche sind, entwickeln geschwollenes Gesicht und Nesselsucht. Erbrechen und Durchfall sind am häufigsten.

Tierärztliche Versorgung

Es gibt keinen diagnostischen Test für Anaphylaxie oder Urtikaria, aber Ihr Tierarzt kann das Vorliegen einer allergischen Reaktion durch eine schnelle körperliche Untersuchung feststellen. Eine Geschichte wird die jüngste Exposition gegenüber stechenden Insekten offenbaren.

Behandlung

Anaphylaxie ist ein extremer Notfall und tritt kurz nach einem Stich auf. Ihr Tierarzt wird sofort mit der Lebenserhaltung beginnen. Dies beinhaltet die Herstellung eines offenen Atemwegs, die Verabreichung von Sauerstoff und intravenösen Flüssigkeiten zur Erhöhung des Blutdrucks. Er wird wahrscheinlich Medikamente wie Adrenalin und Kortikosteroide verabreichen. Tiere, die die ersten paar Minuten überleben, kehren normalerweise zur normalen Gesundheit zurück.

Wenn bekannt ist, dass Ihre Katze allergisch gegen stechende Insekten ist, empfiehlt Ihnen Ihr Tierarzt möglicherweise, Benadryl® (Diphenhydramin) in den frühen Stadien der allergischen Reaktion zu verabreichen. Leider reichen orale Medikamente möglicherweise nicht aus, und Sie müssen Ihre Katze zur Untersuchung und Behandlung einnehmen.

Vorsorge

Im Allgemeinen ist nicht abzusehen, ob Ihre Katze allergisch reagiert. Wenn er schon einmal eine Reaktion hatte, vergewissern Sie sich, dass Ihr Tierarzt darüber Bescheid weiß und dass dies in den Aufzeichnungen Ihres Haustieres vermerkt ist. Da jede Reaktion schwerwiegender wird, sollten Sie Adrenalin bereithalten und wissen, wie es im Falle einer Reaktion angewendet wird. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach einem Epi-Pen, den Sie auf Reisen bei sich haben oder mitnehmen sollten. Dies ist eine spezielle Spritze und Nadel, die mit einer Einzeldosis Adrenalin gefüllt sind.

Ist die Haustierversicherung das Richtige für Sie?

Die beste Haustierversicherung bietet eine Deckung, die breit genug ist, um die Bedürfnisse Ihres Haustieres zu befriedigen, und genügend Optionen, um die perfekte Deckung für Sie und Ihr Haustier zu erhalten.

Als einer der ersten Anbieter von Haustierversicherungen in den USA bietet PetPartners Hunden und Katzen in allen 50 Bundesstaaten seit 2002 eine erschwingliche umfassende Krankenversicherung für Haustiere. Als exklusiver Anbieter von Haustierversicherungen für den American Kennel Club und die Cat Fanciers Dank der stark anpassbaren Optionen von Association, PetPartners können Tierhalter einen Plan erstellen, der ihren individuellen Bedürfnissen und ihrem Budget entspricht - Sie zahlen also nicht für zusätzlichen Versicherungsschutz, den Sie nicht unbedingt benötigen oder möchten. Besuchen Sie noch heute www.PetPartners.com, um zu sehen, ob die Haustierversicherung für Sie und Ihre Familie geeignet ist. “)


Bist du verrückt nach Haustieren? Melden Sie sich für unseren E-Mail-Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Informationen zu Gesundheit und Wellness, nützliche Tipps, Produktrückrufe, unterhaltsame Dinge und vieles mehr!


Schau das Video: Harmlos oder tödlich?: Insektenstiche: Das tun Haustierbesitzer - Leben & Freizeit (Dezember 2020).