Tierpflege

Internationale Reisen mit Ihrem Hund

Internationale Reisen mit Ihrem Hund

Reisen mit Ihrem Haustier kann kompliziert sein. Wenn Sie jedoch erwägen, Ihren Hund in einen internationalen Urlaub mitzunehmen, sollten Sie sich auf noch mehr Komplikationen einstellen.

Jedes Land hat seine eigenen Regeln und Richtlinien für die Aufnahme von Haustieren. Die meisten dieser Vorschriften beziehen sich auf Gesundheitsfragen, wobei die Tollwut eine der wichtigsten ist. Die Länder, die als tollwutfrei gelten, neigen dazu, Haustiere am strengsten zuzulassen.

Wenn Sie daran interessiert sind, Ihr Haustier ins Ausland zu bringen, machen Sie Ihre Pläne frühzeitig. Wenden Sie sich an das US-Landwirtschaftsministerium - Animal Plant and Health Inspection Service (www.aphis.usda.gov), um aktuelle Richtlinien für die Verbringung Ihres Haustieres in ein bestimmtes Land zu erhalten. Sie können sich auch an das Landwirtschaftsministerium im Zielland wenden. Stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Papiere und Formulare haben, bevor Sie in das Land einreisen. Wenn Sie ohne alle notwendigen Gegenstände anreisen, wird Ihrem Haustier die Einreise verweigert, was natürlich Ihren Urlaub ruinieren würde.

Nachfolgend sind die aktuellen Richtlinien für 10 gängige Urlaubsziele aufgeführt, um einige Hinweise zu geben. Es ist nicht dazu gedacht, den Kontakt mit dem Landwirtschaftsministerium und der USDA zu ersetzen. Je mehr Informationen Sie erhalten, desto besser sind Sie vorbereitet und desto besser ist die Chance, dass Ihr Haustier in das Land darf. Zusätzlich zu diesen Richtlinien sind auch Anforderungen der Fluggesellschaft zu berücksichtigen. Informationen zu den Anforderungen der Fluggesellschaft erhalten Sie, wenn Sie auf Flugreisen mit Ihrem Hund klicken.

Es kann schwierig sein, mit den sich ändernden internationalen Gesetzen auf dem Laufenden zu bleiben. Ständig werden neue Gesetze verabschiedet, und einige Länder verbieten möglicherweise bestimmte Rassen. Wenden Sie sich an das Landwirtschaftsministerium des Landes, das Sie besuchen möchten, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier ungeachtet seines Temperaments in sein Land gelassen wird.

Australien

Australien ist ein Land ohne Tollwut und eines der strengsten, wenn es darum geht, Haustiere zuzulassen. Dieses Land hat Gesetze, die bestimmten Rassen die Einreise in ihr Land untersagen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Haustier nicht zu den verbotenen Rassen gehört, bevor Sie Ihre Reise planen.

Bedarf:

  • Für jedes Tier ist eine Einfuhrgenehmigung sowie eine von einem USDA / APHIS-Tierarzt unterzeichnete Veterinärbescheinigung erforderlich.
  • Ein Mikrochip muss entweder zum Zeitpunkt der Tollwutimpfung oder vorher implantiert worden sein.
  • Vor der Einreise nach Australien muss sich das Haustier mindestens 6 Monate lang ununterbrochen im selben Land aufgehalten haben.
  • Die Tollwutimpfung muss mindestens 90 Tage und höchstens 12 Monate vor Reiseantritt erfolgen.
  • Der Hund muss mindestens 14 Tage und höchstens 12 Monate vor Reiseantritt gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirus, Parainfluenza und Bordetella geimpft werden.
  • Ein gegen Nematoden und Cestoden wirksames Entwurmungsmittel muss innerhalb von 14 Tagen nach Reiseantritt verabreicht werden.
  • Die Zeckenbehandlung muss innerhalb von 24 Stunden nach der Blutentnahme für den Ehrlichia-Test durchgeführt werden.
  • Das Haustier muss innerhalb von 48 Stunden vor Reiseantritt von einem Tierarzt untersucht und ein sauberes Gesundheitszeugnis für infektiöse oder ansteckende Krankheiten und äußere Parasiten ausgestellt werden.

    Bluttests:

  • Eine Blutuntersuchung zur Bestimmung der Tollwutimmunität ist mindestens 60 Tage und höchstens 12 Monate vor Reiseantritt durchzuführen.
  • Hunde müssen innerhalb von 45 Tagen vor Reiseantritt auf Brucella canis negativ getestet werden.
  • Hunde müssen innerhalb von 45 Tagen nach Reiseantritt auf Ehrlichia canis negativ getestet werden.
  • Hunde müssen auf Leptospira interrogans var negativ getestet werden. Canicola innerhalb von 21 Tagen nach der Reise. Wenn der Hund gegen Leptospira geimpft wurde, müssen zwei Tests durchgeführt werden. Ein Test innerhalb von 45 Tagen vor Reiseantritt und ein zweiter Test mindestens 14 Tage nach dem ersten. Die Ergebnisse dieser Tests müssen zeigen, dass der Hund keine Leptospirose-Infektion hat.

    Quarantäne:

  • Jedes Tier muss unter Quarantäne gestellt werden und die erforderlichen Quarantänetage hängen davon ab, wann der Tollwut-Test durchgeführt wurde. Kein Hund wird weniger als 30 Tage oder länger als 90 Tage unter Quarantäne gestellt.

    Die folgenden Rassen können nicht nach Australien importiert werden, einschließlich Dogo Argentino, Fila Brazileiro, Japanese Tosa, American Pit Bull oder Pit Bull Terrier.

    Weitere Informationen finden Sie unter: //www.austemb.org/visiting.html

    Vereinigtes Königreich

    Hunde und Katzen, die die Anforderungen des britischen Pet Travel Scheme (PETS) erfüllen, können vom US-amerikanischen Festland nach Großbritannien reisen, ohne sechs Monate unter Quarantäne gestellt zu werden. Ab dem 1. Oktober 2004 können Frettchen auch reisen, wenn sie die gleichen Anforderungen erfüllen.

    Bedarf:

  • Gültiges Gesundheitszeugnis
  • Nachweis der Tollwutimpfung
  • Mikrochip-Implantation
  • Eine Blutuntersuchung zur Bestimmung der Tollwutimmunität mindestens 6 Monate vor dem Transport nach England.
  • Behandlung von Zecken und Bandwürmern 24 bis 48 Stunden vor dem Verlassen der USA.

    Großbritannien hat Gesetze, die bestimmten Rassen die Einreise in ihr Land verbieten. Die folgenden Rassen können nicht in das Vereinigte Königreich eingeführt werden, einschließlich Dogo Argentino, Fila Brazileiro, Japanese Tosa und Pit Bull Terrier.

    Quarantäne:

  • Haustiere, die aus den kontinentalen Vereinigten Staaten, Kanada oder Hawaii nach Großbritannien einreisen, dürfen ohne Quarantäne nach Großbritannien einreisen, wenn sie sich für das britische Pet Travel Scheme (PETS) anmelden. Alle anderen Haustiere, die nicht den Bestimmungen des britischen Haustierreisesystems entsprechen, sind auf eine Quarantäne von 6 Monaten beschränkt.

    Weitere Informationen finden Sie unter: //www.defra.gov.uk/animalh/quarantine/pets/Procedures/owners.htm

    Japan

    Bedarf:

  • Ein Mikrochip muss zur Identifizierung auf das Haustier implantiert worden sein
  • Vor der Einreise nach Japan muss sich das Haustier mindestens 180 Tage lang ununterbrochen im selben Land aufgehalten haben
  • Gültiges Gesundheitszeugnis innerhalb von 30 Tagen
  • Nachweis der Tollwutimpfung mindestens 30 Tage vor Ankunft, um die Quarantäne zu minimieren
  • Eine Blutuntersuchung zur Bestimmung der Tollwutimmunität
  • Beide Zertifikate müssen vom APHIS-Büro der US-Landwirtschaftsabteilung (USDA) bestätigt werden
  • Informieren Sie das Tierquarantänebüro am Flughafen mindestens 40 Tage vor der Ankunft über die geplante Ankunft Ihres Haustieres in Japan. Informationen zu Tierquarantänebüros in Japan finden Sie unter: //www.cgj.org/en/e/02b.html

    Quarantäne:

  • Hunde, die nach Japan einreisen, werden für 12 Stunden bis 180 Tage unter Quarantäne gestellt, je nachdem, wann sie gegen Tollwut und das Einfuhrland geimpft wurden.
  • Weitere Informationen finden Sie unter: //www.maff-aqs.go.jp/english/ryoko/ba.htm

    Mexiko

    Bedarf:

  • Gültiges Gesundheitszeugnis
  • Nachweis der Tollwutimpfung
  • Impfung gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirus und Parainfluenza

    Quarantäne:

  • Haustiere, die nach Mexiko einreisen, werden nicht unter Quarantäne gestellt.

    Brasilien

    Bedarf:

  • Gültiges Gesundheitszeugnis der letzten 3 Monate, vom brasilianischen Konsulat legalisiert
  • Nachweis der Tollwutimpfung

    Quarantäne:

  • Haustiere, die nach Brasilien einreisen, werden nicht unter Quarantäne gestellt

    Kanada

    Bedarf:

  • Gültiges Gesundheitszeugnis
  • Nachweis der Tollwutimpfung in den letzten 3 Jahren
  • Impfung gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirus und Parainfluenza

    Quarantäne:

  • Haustiere, die nach Kanada einreisen, werden nicht unter Quarantäne gestellt.

    China

    Bedarf:

  • Gültiges Gesundheitszeugnis
  • Das Haustier muss in den letzten 5 Jahren frei von Anzeichen von Tollwut und Staupe sein
  • Hunde müssen in den letzten 3 Jahren auch frei von Parvovirus, Rotavirus, Hepatitis und Korona sein

    Quarantäne:

  • Vor der Einreise nach China müssen Haustiere 30 Tage lang in einer USDA-Einrichtung unter Quarantäne gestellt werden. Nach dem Betreten der Quarantäne wird das Haustier gegen Tollwut geimpft. Hunde werden auch gegen Staupe, Parvo, Corona und Hepatitis geimpft. Haustiere werden auch gegen äußere und innere Parasiten behandelt. Innerhalb von 24 Stunden vor Reiseantritt wird das Haustier von einem Tierarzt untersucht.

    Frankreich

    Bedarf:

  • Haustiere müssen mit einem Mikrochip oder einer Tätowierung gekennzeichnet sein
  • Gültiges Gesundheitszertifikat, das vom APHIS-Büro des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) bestätigt wurde
  • Nachweis einer Tollwutimpfung mindestens 30 Tage vor der Einreise, jedoch nicht länger als 12 Monate vor der Einreise
  • Maximal fünf Tiere sind erlaubt. Sie müssen mindestens 3 Monate alt sein oder mit der Mutter reisen

    Quarantäne:

  • Haustiere, die nach Frankreich einreisen, werden nicht unter Quarantäne gestellt

    Deutschland

    Deutschland hat kürzlich Gesetze verabschiedet, die bestimmten Rassen die Einreise in ihr Land untersagen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Haustier nicht zu den verbotenen Rassen gehört, bevor Sie Ihre Reise planen.

    Bedarf:

  • Haustiere müssen mit einem Mikrochip oder einer Tätowierung gekennzeichnet sein
  • Gültiges Gesundheitszertifikat, das vom APHIS-Büro des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) bestätigt wurde
  • Nachweis einer Tollwutimpfung mindestens 30 Tage vor der Einreise, jedoch nicht länger als 12 Monate vor der Einreise
  • Eine Blutuntersuchung zur Bestimmung der Tollwutimmunität
  • Tiere unter 3 Monaten sind in Deutschland nicht gestattet

    Quarantäne:

  • Haustiere, die nach Deutschland einreisen, werden nicht unter Quarantäne gestellt

    Hawaii

    Hawaii ist frei von Tollwut und obwohl Hawaii kein fremdes Land ist, gelten besondere Einschränkungen, wenn Sie mit Haustieren reisen.

    Bedarf:

  • Gültiges Gesundheitszeugnis innerhalb von 10 Tagen nach Reiseantritt
  • Nachweis der Tollwutimpfung innerhalb von 10 Tagen nach Reiseantritt
  • Mikrochip-Implantation
  • Muss zwei separate Tollwut-Blutuntersuchungen bestehen, um die Tollwutimmunität festzustellen

    Quarantäne:

  • Haustiere, die nach Hawaii einreisen, werden für 5, 30 oder 120 Tage unter Quarantäne gestellt
  • Weitere Informationen finden Sie unter: www.hawaiiag.org


    Schau das Video: Mit Hund auf Reisen. VIER PFOTEN. (Dezember 2020).