Rassen

Einen amerikanischen Wasserspaniel auswählen

Einen amerikanischen Wasserspaniel auswählen

Der American Water Spaniel ist ein in den USA hergestellter Hund, der entwickelt wurde, um Enten in sumpfigen Gebieten zu bergen. Dieser Spaniel, der Staatshund von Wisconsin, war in den 1920er und 1930er Jahren bei Jägern des Mittleren Westens beliebter und erfreut sich einer kleinen, aber loyalen Fangemeinde.

Geschichte und Herkunft

Der amerikanische Wasserspaniel entstand Mitte des 19. Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten, um hauptsächlich Wasser von Booten zu holen. Die Geschichte der Entwicklung der Rasse ist ungewiss, aber es wird vermutet, dass die Rasse in Wisconsin durch Kreuzen des englischen Wasserspaniels, des irischen Wasserspaniels und des lockigen beschichteten Retrievers entwickelt wurde. Jäger wollten einen Hund, der an Land und im Wasser gefunden werden konnte, und in den 1920er und 1930er Jahren erreichte der amerikanische Wasserspaniel seinen Höhepunkt seiner Popularität. Die Rasse wird typischerweise zur Jagd auf Wachteln, Enten, Fasanen und Kaninchen eingesetzt.

1940 wurde der amerikanische Wasserspaniel vom American Kennel Club als Mitglied der Sportgruppe anerkannt.

Aussehen und Größe

Der amerikanische Wasserspaniel ist ein mittelgroßer Hund mit breitem Kopf und quadratischer Schnauze. Die Ohren sind lang und mit lockigen Locken bedeckt. Der Schwanz ist gefiedert und leicht nach oben gebogen. Das charakteristische Fell des amerikanischen Wasserspaniels kann lockig oder gewellt sein und von Hund zu Hund variieren. Die Fellfarbe kann Leber-, Braun- oder Bitterschokolade sein.

Der erwachsene amerikanische Wasserspaniel steht etwa 15 bis 18 Zoll an der Schulter und wiegt etwa 25 bis 45 Pfund.

Persönlichkeit

Der amerikanische Wasserspaniel ist ein intelligenter und vibrierender Hund. Er ist sehr enthusiastisch, wenn es darum geht, etwas zu finden, besonders im Wasser. Der amerikanische Wasserspaniel ist ein guter Wachhund und Familiengefährte. Er ist freundlich und gehorsam, aber er braucht frühzeitige Sozialisation, um das Risiko von Nervosität und Knacken zu verringern.

Häusliche und familiäre Beziehungen

Der amerikanische Wasserspaniel ist ein hingebungsvoller und liebevoller Hund und eignet sich gut für Familien mit älteren Kindern, aber einige sind eher an ein Familienmitglied gebunden. Diese Rasse kann Fremden gegenüber zögern und manche sind gute Wachhunde.

Der amerikanische Wasserspaniel lebt am liebsten auf dem Land oder in einem Gebiet mit viel Bewegungsraum, kann sich aber gut in einer Wohnung bewegen, wenn er häufig lange Spaziergänge unternimmt. Sie lieben es, sich zu erholen und zu schwimmen. Diese Rasse kann gut mit anderen Haustieren umgehen, wenn sie mit ihnen aufgezogen wird, aber einige neigen dazu, aggressiv gegenüber anderen Hunden zu sein.

Ausbildung

Der amerikanische Wasserspaniel ist sehr intelligent und leicht zu trainieren, aber einige können hartnäckig sein. Sie sind natürlich ausgezeichnete Schwimmer. Eine sensible Rasse, positive Verstärkung und viel Geduld und Lob funktionieren am besten.

Besondere Anliegen

Das Fell des amerikanischen Wasserspaniels besteht aus Öl und muss mindestens zweimal pro Woche gebürstet werden. Trotz des starken Geruchs des öligen Fells kann ein häufiges Baden zu trockener Haut führen. Dieser Hund sollte nicht an der Leine geführt werden, da er dazu neigt, herumzulaufen.

Häufige Krankheiten und Störungen

Der amerikanische Wasserspaniel ist eine robuste Rasse, bei der nur wenige Krankheiten bekannt sind. Am häufigsten sind Hautallergien, Ohrenentzündungen und Katarakte.

Lebensdauer

Die durchschnittliche Lebensdauer des amerikanischen Wasserspaniels beträgt ungefähr 12 bis 15 Jahre.

Wir sind uns bewusst, dass jeder Hund ein Unikat ist und andere Eigenschaften aufweisen kann. Dieses Profil enthält nur allgemein akzeptierte Rasseninformationen.