Allgemeines

Wie man ein Seepferdchen züchtet

Wie man ein Seepferdchen züchtet

Viele Aquarienbücher werden Ihnen sagen, dass das Züchten von Seepferdchen eine einfache Sache ist. Das stimmt aber nicht. Nur erfahrene Hobbyaquarianer sollten dieses Unterfangen versuchen. Wenn es Ihnen gelungen ist, ein Seepferdchenpaar bei Laune zu halten, stehen die Chancen gut, dass Sie für diesen nächsten Schritt bereit sind.

Die Züchter sind sich einig, dass die Wasserqualität sehr gut sein muss, um die Bedürfnisse dieser jungen Fische zu befriedigen. Der schwierigste Teil bei der Zucht von Seepferdchen ist jedoch ihre Ernährung. Sie müssen kontinuierlich gefüttert werden, da sie keinen Magen für die Aufbewahrung von Nahrungsmitteln haben. Mindestens zwei Wochen nach der Geburt sollten sie jederzeit Nahrung zur Verfügung haben. Dieser reichlich vorhandene Speicher ist notwendig, damit sie nicht weit schwimmen müssen, da Seepferdchen, jung und alt, schreckliche Schwimmer sind. Je mehr sie nach Nahrung jagen, desto mehr Energie verbrauchen sie und dies führt zu einer niedrigen Überlebensrate.

Einige Seepferdchen-Züchter lassen in den ersten zwei Wochen bei hohem Futterbedarf 24 Stunden lang ein schwaches Licht an. Dies konzentriert sowohl das Plankton als auch die Seepferdchen auf dasselbe Gebiet, sodass die Brut in Reichweite ihrer Beute ist. Dennoch sind viele Hobbyaquarianer ratlos darüber, warum ihre Seepferdchen sterben, obwohl all diese Anforderungen erfüllt wurden. Dies ist kein großes Rätsel - die Antwort liegt in der Lebensmittelqualität.

Ernährung

Seepferdchen fressen nur Lebendfutter (obwohl einige Hardcore-Aquarianer ihre Erwachsenen zum Fressen von Tiefkühlfutter "trainieren" konnten). Sie benötigen daher einen separaten Tankaufbau, in dem Sie Ihr eigenes Lebendfutter züchten können. Mysid Shrimps sind die beste Nahrung für Seepferdchen, aber diese sind schwer zu bekommen. Salzgarnelen hingegen sind leicht zu finden und zu züchten, obwohl sie allein nicht nahrhaft genug sind, um die Bedürfnisse der Pommes zu befriedigen. Die Qualität des Zooplanktons von Garnelen kann jedoch auf ein angemessenes Niveau angehoben werden, indem sie mit einer Anreicherungsformel (wie Selcon oder Rotifers) und Phytoplankton gefüttert werden, bevor Sie sie an Ihre Brut abgeben.

Füttern Sie die Baby-Seepferdchen mit den frisch geschlüpften und jungen Salzgarnelen (Nauplien genannt), da sie reich an Fettsäuren sind, die die Jungfische zum Wachsen benötigen. Schlechte Sicht und Schwierigkeiten beim Auffinden von Beute, verschlissene oder auf mysteriöse Weise erodierende Flossen, schlechte Wachstumsraten, Massensterben, plötzliches Schreckenssyndrom (Schock oder Tod, wenn Sie Angst haben) und häufiges Auftreten von Krankheiten sind alles Indikatoren dafür, dass Ihre Brut unterernährt ist.

Studien haben gezeigt, dass die Brut das Beste mit einer abwechslungsreichen Ernährung macht, wie zum Beispiel einem gelegentlichen Festmahl von Mysid-Shrimps oder Copepods zwischen regelmäßigen, mit Salzlake gefütterten Shrimps. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie mit den anspruchsvollen Ernährungsbedürfnissen fertig werden, können Sie wahrscheinlich eine Brut von Seepferdchen erfolgreich aufziehen. Jeder, der es getan hat, wird Ihnen sagen, dass sich der zusätzliche Aufwand lohnt.

Paarung

Das Paarungsritual der Seepferdchen ist ein spektakuläres Zeugnis. Das Männchen nähert sich dem Weibchen und setzt sich neben sie. Dann zittert er, um ihre Aufmerksamkeit zu erregen, und stößt seinen Beutel heraus. Das Weibchen zittert dann zurück. Sie schwimmen beide in die Wassersäule, halten oft "Schwänze" und promenieren um den Tank herum. Sie ändern häufig die Farbe, wenn sie aufeinander treffen.

Sobald sie sich niedergelassen haben, ist es Zeit sich zu paaren. Das Weibchen legt ihre Eier in den Rüdenbeutel. Er wird ein wenig wackeln und sich winden, um die Eier in seiner Bruthöhle unterzubringen. Wenn die Eier an Ort und Stelle sind, verschließt der Beutel, bis er gebärbereit ist. Die Tragzeit kann variieren; Die kürzeste aller bekannten Arten ist jedoch etwa 15 Tage (für das Zwerg-Seepferdchen Hippocampus zosterae).

Geburt

Die Geburt erfolgt in der Regel früh am Morgen, aber Sie können feststellen, dass der Vater sehr unruhig wird. Einige Aquarianer isolieren das Männchen im Kindergartenbecken, andere empfehlen es jedoch nicht, weil es ihn zu sehr belastet. Als die Babys bereit sind, dem Beutel zu entkommen, der bereits aus ihren Eiern geschlüpft ist, verspürt das Männchen starke Wehen. Er verankert sich an etwas und dreht und krümmt sich, um den Fischbraten herauszudrängen. Manchmal reibt er sogar seinen Bauch gegen einen harten Gegenstand, um die Brut zu seinem Beuteleingang zu lenken.

Obwohl erwachsene Seepferdchen ihre Jungen nicht fressen, sollten die Jungtiere in einen Kindergarten eingewiesen werden, damit sie ordnungsgemäß gefüttert werden können. Fangen Sie den Fisch mit einer Tasse oder einem Glas. Verwenden Sie kein Fischnetz - es darf zu keinem Zeitpunkt der Luft ausgesetzt werden. Achten Sie einen oder zwei Tage nach der Geburt der ersten Brut auf weitere Babys.

Die ersten zwei Wochen

Die ersten zwei Wochen sind die wichtigsten. Der Kindergarten sollte einfach aufgebaut und nicht zu groß sein. Achten Sie darauf, welche Luftsteine ​​Sie verwenden. Wenn die Blasen zu klein sind, verbraucht der Fisch sie und denkt, dass sie eine Mahlzeit sind, und stirbt. Wenn Sie ein gutes Kreislaufsystem verwenden, benötigen Sie möglicherweise keine zusätzliche Belüftung. Ein Sprudel- oder Schwammfilter und ein kleiner Kraftfilter sollten ausreichen.

Wenn Sie ein Substrat oder Kies hinzufügen möchten, halten Sie sich an Dolomit, Aragonit oder zerkleinerte Austernschalen. Dieser Substrattyp puffert den pH-Wert des Wassers und hilft, die Toxine niedrig zu halten (wenn der Kies bereits biologisch etabliert ist). Einige Aquarianer sagen, dass Kies keine gute Idee ist, weil es die Reinigung etwas erschwert.

Ammoniak und Nitrite sollten bei oder nahe bei Null liegen und Nitrate bei weniger als 10 ppm. Wie bei den meisten Meeresspezies ist ein pH-Wert von 8,0 bis 8,3 und ein spezifisches Gewicht von 1,020 bis 1,024 ideal. Sie müssen wissen, welche Temperatur Ihre Spezies hat, da sie zwischen den niedrigen 60ern und den mittleren 70ern (Fahrenheit) liegen kann. Bewahren Sie Ihre Wasserqualität im Kinderzimmer, indem Sie häufige Teilwasserwechsel durchführen, etwa 25 bis 30 Prozent pro Woche. Um Geld zu sparen, können Sie dieses alte Wasser zum Aufziehen des Salzlake-Shirmps verwenden.

Wenn Sie lebendes Gestein im Tank haben, achten Sie unbedingt darauf, dass sich keine Borstenwürmer und Krebstiere im Tank befinden. Sie werden die Pommes essen. Die kleinen Seepferdchen brauchen viele Anhängerkupplungen. Stellen Sie daher sicher, dass in Ihrem Panzer einige Festmacher vorhanden sind. Der prekäre Status von Seepferdchen in der Natur aufgrund der rapiden Verschlechterung der Qualität ihrer heimischen Umgebung hat die Zucht zu einer Liebesarbeit für den naturschützerischen Hippocampus-Fan gemacht.